Zum Inhalt

Mehr Hirn Im Team, Bitte! Mit Torsten Weber


Dienstag, 11. September 2018 um 18:00 Uhr

Hallo Berner .NET Freund


Nach der Sommerpause treffen wir uns zu einem Thema der anderen Art. Gemeinsam mit der .NET User Group Zentralschweiz tauchen wir in die Thematik "Mehr Hirn im Team Bitte!" mit Torsten Weber ein.

Agenda
  • Mehr Hirn im Team Bitte!
  • Pizza-Break
  • Teil 2 und wenn es die Zeit und Energielevel erlauben: Social Computing, Behavioral Modeling and Prediction
Abstract
Mehr Hirn im Team Bitte!

Ein Plädoyer für mehr Spaß und Leistung am Arbeitsplatz. Von „Human Ressource“-Objekten zurück zu Subjekten: Für die Herausbildung einer guten Begegnungskultur im Privaten und Geschäftlichen ist es wichtig, Menschen mit ihren unterschiedlichen Charakteren Platz zur Entfaltung zu lassen.

In diesem Vortrag wird aus psychologischer und neurobiologischer Sicht herausgearbeitet, wie die einzelnen und unterschiedlichen Mitglieder eines Teams die in ihnen angelegten Potentiale optimal entfalten können. Gleichzeitig öffnet er die Augen für Fallen und Gefahren sogenannter „Psychoknoten“ im Hirn, warnt vor Energie-Vampiren, emotionalen Erpressern, gibt Tipps gegen Neurotiker und Psychopathen – kurzum allem, was uns das Leben selbst und das anderer schwer macht. Er zeigt außerdem Lösungsmöglichkeiten auf, wie Heranwachsende und Erwachsene in einer begeisterungslos gewordenen Gesellschaft Offenheit, Gestaltungslust und Entdeckerfreude wiederfinden können.

Falls die Zeit reicht und wir noch Energie haben wird Torsten noch in folgende Thematik einsteigen:

Social Computing, Behavioral Modeling and Prediction

Verhaltensmodelle helfen, Handlungsweisen von Menschen und Institutionen zu erklären. Die Nutzung solcher Modelle bei den Wirtschaftswissenschaften, z. B. zur Lösung von Problemfeldern wie der Entlohnung von Managern, ist seit Langem etabliert. Die Anwendung psychologischer Erkenntnisse aus Forschungsgebieten wie der Verhaltensökonomie und den Neurowissenschaften auf die Softwareentwicklung stellt jedoch eine relativ junge Disziplin dar. Dem Grunde nach geht es darum, durch in gewissen Grenzen vorhersagbares Verhalten, Nutzer zu bestimmten Entscheidungen zu beeinflussen. Der Unterschied zur Usability bzw. User Experience liegt darin, herauszufinden, wie Zielgruppen motiviert und befähigt werden können.

Dieser Vortrag gibt Ihnen eine unkonventionelle und moderne Sichtweise auf die Softwareentwicklung. Weg von Code oder Unit Tests, hin zu modelliertem Verhalten und den Auswirkungen, wenn man es nicht tut. Unterlegt mit aktuellen Studien sehen Sie z. B., dass Schriftarten das Denken beeinflussen und sich Vorschaufenster / Notifikationen von (Web-)Anwendungen je nach Konstellation positiv oder negativ auswirken.

Über Torsten

Torsten Weber ist CEO von GROSSWEBER und selbständiger Diplom-Wirtschaftsinformatiker. Er beschäftigt sich mit Informations-, Such- und Entscheidungsverhalten und der Optimierung von Produkten/Angeboten mit erprobten Erkenntnissen verhaltenswissenschaftlicher Forschung.

Dank der Unterstützung von adesso, bbv, M&S und WISS ist die Teilnahme und Verpflegung für dich kostenlos.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Martin Affolter, Kay Herzam und René Leupold

Dienstag, 11.09.2018
Uhrzeit 18:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort WISS
Ostermundigenstrasse 81 - Bern

Dank der Unterstützung unserer Sponsoren ist die Teilnahme kostenlos.

Regionalsponsor

Logo adesso Schweiz AG Logo bbv Software Services AG Logo M&S Software Engineering Logo Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz

Copyright 2009 - 2019 | Version 1.4.7.1
Made with Love in Bern

Meetup Twitter Xing